Sehr geehrte ratsuchende Person!

 

Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion bzw. der Sorge sich mit dem Coronavirus angesteckt zu heben, wenden Sie sich bitte telefonsich an Ihre Hausarztpraxis oder rufen Sie unter 116 117 den ärztlichen Bereitschaftsdienst an.  

 

Bitte beachten Sie folgende Regeln und Einschränkungen im Diakonischen Werk in der Fritzenwiese 7 die bis auf Weiteres gelten:
Betreten Sie das Haus der Diakonie nur mit Termin und mit Mundschutz! Für einen Termin bei der EUTB® Celle gehen Sie bitte links an der Schranke vorbei, hinter das Gebäude. Dort befindet sich eine Tür, sowie eine Klingel. Dort wird Ihnen geöffnet.
Bitte desinfizieren Sie sich direkt nach dem Betreten des Hauses gründlich die Hände. Ein Desinfektionsspender finden Sie im Eingangsbereich.
Sollten Sie Erkältungssymptome jeglicher Art haben, sagen Sie Ihren Termin undbedingt ab!

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahmen und danken für Ihre Mitarbeit. 

Bitte informieren Sie sich über unsere Homepage über eventuelle Veränderungen bezüglich der EUTB® Beratung. Wir aktualisieren diese Information, wenn sich etwas Neues ergibt. Selbstverständlich können Sie sich bei Fragen bezüglich der aktuellen Durchführung unseres Angebotes auch weiterhin telefonisch erfragen.

 

Hier finden Sie derzeit Informationen zu Sars-CoV-2 (Coronavirus). Die Informationen sind in den Links enthalten. Da es sich um Informationen von anderen Internetseiten handelt, übernehmen wir für den Inhalt keine Haftung. Nützliche Telefonnummern finden Sie am Ende der Liste.

 

Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus:

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus

 

Informationen der Stadt Celle finden Sie unter folgendem Link. Bitte klicken Sie auf der Seite oben auf den Banner "Coronavirus":

https://www.celle.de

 

Informationen vom Landkreis Celle erhalten Sie unter folgendem Link:

https://www.landkreis-celle.de/informationen-und-oeffentlichkeitsarbeit/der-landkreis-informiert.html

 

Informationen zum Coronavirus und Menschen mit Behinderung von Aktion Mensch. Hier finden Sie weitere nützliche Links und Informationen:

https://www.aktion-mensch.de/corona-infoseite.html

 

Weiterführende Links für Informationen zum Coronavirus in leichter und einfacher Sprache finden Sie beim Verbund leichte Sprache:

http://www.verbund-leichte-sprache.de/2020/03/23/corona-virus-informationen-in-leichter-und-einfacher-sprache/

 

Die aktualisierten Vorschriften in Alltagssprache der niedersächsischen Landesregierung finden Sie hier:

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html

 

Informationen und die Regeln bei Corona der niedersächsischen Landesregierung in Leichte Sprache finden Sie hier:

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/informationen_in_leichter_sprache/die-krankheit-corona-virus-185485.html

 

Unterstützung und Informationen zum Thema Psyche und Coronavirus finden Sie unter folgenden Links:

https://www.deutsche-depressionshilfe.de/corona

https://www.dgppn.de/schwerpunkte/COVID-19.html

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/psychische-gesundheit.html

 

 

Bürgertelefon des BMG für Gehörlose und Hörgeschädigte zum Corona-Virus
Fax 030 / 340 60 66 – 07
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gebärdentelefon https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/

 

Telefonnummern:


Corona Hotline des Landkreis Celle: 05141/9165070 (Mo&Di 8-16Uhr; Do 8-17Uhr; Mi&Fr 8-13Uhr)


Zentrale Hotline der Landesregierung Niedersachsen: 0511/1206000 (Mo-Fr 8-19Uhr und Sa-So sowie Feiertags 10-17Uhr)


Impf-Hotline Niedersachen / alle Fragen rund ums Impfen: 0800/998665 (kostenfreie Nummer) 


Gesundheit und Corona Niedersachsen: 0511/4505 555 (mo-fr von 9-18 Uhr)


Hotline zur Coronapandemie des Bundesministerium für Gesundheit: 030/346 465 100 (Mo-Do 8-18Uhr und Fr 8-12Uhr)


Deutschlandweites Infotelefon Depression: 0800/3344533 (kostenfreie Nummer; Mo,Di,Do 13-17Uhr und Mi,Fr 8Uhr30 - 13Uhr30)


Telefonseelsorge: 0800/1110111; 0800/1110222; 16123  (kostenfreie Nummer;  24Stunden 356Tage) 


Rufnummern für von Gewalt bedrohte Frauen und deren Umfeld

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen: 0800 116 016 (kostenlose Nummer und Rund um die Uhr)
Beratungsangebot für von Gewalt betroffene Frauen, deren soziales Umfeld sowie Fachkräfte.

Hilfetelefon „Schwangere in Not“: 0800 4040 020 (kostenlose Nummer und Rund um die Uhr)
Anonyme Beratung, vertrauliche Geburt


Angebote für Kinder und Jugendliche

Kinder- und Jugendtelefon:
0800 111 0 333
Probleme von Kindern und Jugendlichen, Web-Sorgen, sexueller Missbrauch

„Nummer gegen Kummer“:
116 111
„Nummer gegen Kummer“ ist auch online zu erreichen: www.nummergegenkummer.de


Elterntelefon0800 111 0550 (kostenfreie Nummer; mo-fr 9-17Uhr und di-do 17-19Uhr)
Erziehungsfragen, Web-Sorgen, sexuelle Misshandlung der Kinder, alle Probleme von Eltern rund um ihre Kinder.


Sucht- und Drogenhotline
01805 31 30 31 (kostenpflichtig: 0,14 €/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.)


Land-und Ernährungswirtschaft sowie Verbraucherschutz zu Coronazeiten: 0511/1202000 (Mo-Fr 9-12Uhr)


Kultur (Hotline für allgemeine Fragen zu Fördermöglichkeiten von soloselbstständigen Künstlerinnen und Künstlern: 0511 120 2806 (mo-fr von 9-13 Uhr sowie mo-do von 13-16 Uhr)


 

Auf dieser Seite werden Sie künftig Berichte, Einladungen, Meldungen, Tipps usw. lesen können.